Seit mehr als 35 Jahren ist die Betreuung und Behandlung von Patienten mit akuten und chronischen Nierenversagen ein wichtiger Bestandteil unseres täglichen Handelns. Dank der medizinisch-technischen Fortschritte konnte die Effektivität der Dialysebehandlung in den letzten Jahrzehnten deutlich gesteigert und dadurch die Lebensqualität der Betroffenen nachhaltig verbessert werden.

In unseren drei ambulanten Gesundheitszentren Schopfheim, Müllheim und Bad Krozingen setzen wir auf modernste Dialysetechniken und die Blutreinigung nach den Standards internationaler Behandlungsrichtlinien – für Ihre optimale Versorgung auf höchstem Niveau.

Eine enge Kooperation mit unseren regionalen Partnerkliniken sichert zusätzlich unseren Anspruch, Ihnen ein hohes Maß an medizinischer Qualität und Kompetenz bieten zu können.

Damit Sie sich bei uns während der Dialyse wohlfühlen, erwarten Sie freundliche und angenehme Räumlichkeiten. Bei Fragen, Problemen oder Wünschen ist unser erfahrenes Fachpersonal gerne für Sie da.

Dialyse in angenehmer Atmosphäre – ganz in Ihrer Nähe

Unsere Leistungen im Überblick

Hämodialyse

Hämodialyse

Bei der Hämodialyse wird über einen speziellen Gefäßzugang (Shunt) kontinuierlich Blut entnommen, das über ein Dialysefilter geleitet, gereinigt und schließlich dem Blutkreislauf wieder zugeführt wird. Die Behandlung dauert vier bis fünf Stunden. Neben der Hämodialyse gehören auch die Hämofiltration und die Hämodiafiltration zu den Dialysetechniken, die in unseren Zentren zur Anwendung kommen. Dazu setzen wir medizinische Geräte der Firmen Gambro®,  Nikkiso® und Fresenius® ein.

Peritonealdialyse (Bauchfelldialyse)

Peritonealdialyse (Bauchfelldialyse)

Bei der Peritonealdialyse nutzt man das gut durchblutete Bauchfell (Peritoneum) des Patienten als Filtermembran. Mittels eines Katheters wird eine spezielle sterile Flüssigkeit (Dialysat) in die Bauchhöhle eingeführt. Die Dialysatflüssigkeit nimmt Giftstoffe und überschüssige Flüssigkeit aus dem Blut durch das Bauchfell auf. Nach vier bis sechs Stunden wird die Flüssigkeit mit den Körpergiftstoffen entfernt und durch neues Dialysat ersetzt.